Die ersten Zirler Wasserspiele, oder eigentlich der 5. Rally Obedience Westcup.

Die ersten Zirler Wasserspiele, oder eigentlich der 5. Rally Obedience Westcup.

(Bericht von Conny H.)

An diesem ordentlich verregneten Samstag fand beim SVÖ Zirl das erste Rally Obedience Turnier statt.

Pünktlich und bei strömendem Regen startete ich mit ABBA ganz alleine in der RO3. Nici wollte Enya, die nicht mal aus dem Auto aussteigen wollte, bei dem starken Regen nicht durch den Parcours durchzwingen und zog ihre Anmeldung zurück. ABBA hatte auf der ersten Geraden ihre Probleme da sie ein Duft wohl ordentlich irritiert hat. Trotzdem zeigte sie sich dann doch noch von ihrer besseren Seite und wir konnten mit 80 Punkten vom Platz gehen.

Allmählich regnete etwas weniger und die RO2 konnte an den Start gehen. Dank der kühleren Temperaturen konnte Zasou wieder wunderbar „mitreden“. Mit einigen nicht geraden Positionen und vielem Reden (nicht von mir) gingen wir mit gerade mal 72 Punkten vom Platz. Da allerdings allgemein nicht so viele Punkte vergeben wurden erreichten wir trotzdem noch Platz 3 in der Tageswertung.

Unser Team musste dann leider noch weitere Verluste einstecken. Daniela, die mit ihrer Mama, Greta und Dingo am Morgen anreisten, musste unverrichteter Dinge wieder gehen. Wir hätten euch 3 wirklich gerne angefeuert.

Somit gingen, bei nun beruhigterem Wetter, in der RO1 von Dornbirn nur Daniela mit Spike an den Start. Den Beiden lief es sehr gut und sie konnten mit stolzen 91 Punkten und Platz 2 in der Tageswertung vom Platz gehen.

Bei den Beginnern hatten wir 2 Starter. Markus, der ebenso mit Spike an den Start ging, zog fast gleich mit Daniela. Mit 88 Punkten, einem Abzug von 10 Punkten für ein falsches Schild und 2 Kleinigkeiten, konnte auch Markus stolz mit 88 Punkten und Platz 2 vom Platz gehen.

Lisi und Hope machten es auch mega toll mit gleich 3 Leuten im Rücken. Für so einen jungen Hund doch eine ordentliche Leistung. Hier zog der Richter 3 falsche Schilder, die wir nicht gesehen haben. Lisi und Hope können trotzdem stolz auf sich sein. Mit 70 Punkten wurden sie 6. von 11 Startern.

Den Abschluss durfte ich mit Momo machen. Nach einer tollen gemeinsamen Besichtigung mit Manuela von Zirl gingen wir routiniert an den Start. Meine „alte Dame“ machte wieder in einer mega Zeit 93 Punkte und holte sich den Tagessieg in der Senioren Klasse.

Danke an das Zirler Team, dass ab Freitag sehr um unser Wohlbefinden bemüht war. Die Atmosphäre auf dem Rally Turnier war wieder so etwas von heimelig und man konnte sich mit jedem ganz ungezwungen, als ob man sich schon ewig kennt unterhalten.

Gratulation an alle Starter, ganz besonders natürlich denen aus unserem Verein.

Verwandte Artikel

Welpenkurs – Start 29.6.2024

Welpenkurs – Start 29.6.2024

16. Dornbirner BS-Turnier

16. Dornbirner BS-Turnier

Erster und zweiter Lauf des RO-West-Cup 2024 am 11. und 12. Mai 2024

Erster und zweiter Lauf des RO-West-Cup 2024 am 11. und 12. Mai 2024

2. Ländlecup in Satteins

2. Ländlecup in Satteins